Corona: Kontaktstelle Lieferketten

Mit Beginn der Pandemie hat die Handelskammer Bremen, gemeinsam mit der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa - auf Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums - eine Kontaktstelle für die Aufrechterhaltung internationaler Lieferketten ins Leben gerufen, mit dem Ziel, eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen zu sein.
Systemische Probleme, die durch die Corona-Krise oder durch andere Ereignisse entstanden sind, sollen so identifiziert und im besten Fall behoben werden, indem durch politische Flankierung eine zügige Bearbeitung bereitgestellt werden kann. Inzwischen unterhalten alle Bundesländer sog. Kontaktstellen, die sich regelmäßig mit den Bundesministerien sowie Spitzenverbänden über die aktuelle Pandemieentwicklung, Engpässe sowie Liefer- und Transportschwierigkeiten austauschen. 
Kontaktdaten der bremischen Kontaktstelle Lieferketten:
Telefon: 0421 / 3637-241
Emailkontaktstelle-lieferketten@handelskammer-bremen.de